Sie sind hier:

BEIRATSBESCHLÜSSE 2018

 

  Einstimmiger Beiratsbeschluss vom 13.03.2018

  • Mehr Sicherheit im öffentlichen Raum

Der Beirat beschließt und finanziert aus seinem Stadtteilbudget:

  • die Verengung der Otto-Suhr-Straße bei der Fußgängerquerung zur Ampel über die Richard-Boljahn-Allee
  • die Ergänzung der vorhandenen Beleuchtung am Fuß- und Radweg im Grünzug zwischen Karl-Kautsky-Straße und Mittelkampsfleet
  • die kleinräumige Sanierung des Radwegs neben der Bushaltestelle Philipp-Scheidemann-Straße
  • die kleinräumige Sanierung des Fußgängerüberwegs an der Kurt-Schumacher-Allee Höhe Polizeipräsidium.

  Einstimmiger Beiratsbeschluss vom 20.02.2018

  • Für jedes angemeldete Kind muss es einen Betreuungsplatz geben

Die in der Vahr vorhandenen Kinderbetreuungsplätze werden nach den jetzt vorliegenden Anmeldezahlen auch zum Kindergartenjahr 2018/19 nicht auskömmlich sein. Daher besteht der Beirat darauf, dass Mobilbauten errichtet werden. Die Sozialsenatorin wird aufgefordert, die bereits geprüften und für geeignet erachteten Standorte Kinderspielplatz Witzlebenstraße und Kinderspielplatz Wilhelm-Leuschner-Straße für die zeitnahe Errichtung von temporären Kindertageseinrichtungen freizugeben. Die Nutzung als Spielplatz bleibt dennoch möglich.

  Einstimmiger Beiratsbeschluss vom 16.01.2018

  • Verbesserung der öffentlichen Beleuchtung

Es sollen zwei zusätzliche Laternen beim Spielplatz in der Grünanlage Großer Kurfürst und eine Zusätzliche an der Wegeverbindung von der Wilhelm-Leuschner-Straße zur Vahrer Straße installiert werden. Die Finanzierung erfolgt aus dem Stadtteilbudget des Beirats.