Sie sind hier:
  • Vahr
  • Einwohner-/Anwohnerversammlungen

Öffentliche Anwohner- und Einwohner*innenversammlungen dienen der Information und Beteiligung der Öffentlichkeit

Das Ortsamt Schwachhausen/ Vahr führt öffentliche Anwohner*innenversammlungen anlassbezogen und örtlich begrenzt für bestimmte geplante Maßnahmen durch, um die betroffenen Anwohner*innen zu informieren, deren Einwände und Verbesserungsvorschläge zu hören und diese anschließend in die Beratungen der Beiratsgremien zu übernehmen. Die Einladung erfolgt durch einen Hinweis in der Presse und durch Hauswurfsendungen. Möglicher Anlass für eine derartige Versammlung: geplante Baumschutz- oder Kanalbaumaßnahmen in einer Straße.

Im Unterschied zu Anwohner*innenversammlungen sind öffentliche Einwohner*innenversammlungen zur frühzeitigen Information der Öffentlichkeit gesetzlich vorgeschrieben. Sie werden in den amtlichen Bekanntmachungen der Stadtgemeinde Bremen angekündigt. In der Regel lädt das Ortsamt zusätzlich und freiwillig durch Hauswurfsendungen zu diesen Versammlungen ein. Einwohner*innenversammlungen sind bspw. ein fester Bestandteil der Bauleitplanung, also des Prozesses, um einen neuen Bebauungsplan aufzustellen.

Bauleitplanung (B-Plan 2518) für ein Gebiet in Bremen-Vahr, Ortsteil Gartenstadt Vahr zwischen Konrad-Adenauer-Allee, Ostpreußische Straße und Kleingartengebiet (29.04.21)

Auf der genannten Fläche soll ein Neubaugebiet entstehen. Aus diesem Anlass fand am 29.04.2021 eine öffentliche Einwohnerversammlung statt, die als Videokonferenz durchgeführt wurde.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Protokoll der Einwohnerversammlung (pdf, 427.7 KB) und der Präsentation zum Bebauungsplanverfahren (pdf, 39.5 MB).

Der Bebauungsplan 2518 wurde im Juli 2022 rechtskräftig.

nach oben

Bauleitplanung (VE 144) für die Errichtung von Wohngebäuden an der Kurfürstenallee 115, 117 und 117a in Bremen Vahr (27.11.18)

Die Bremische Volksbank beabsichtigt, das Eckgrundstück an der Kurfürstenallee/ Barbarossastraße neu zu bebauen. Aus diesem Anlass fand am 27.11.2018 eine Einwohnerversammlung in der Ev. Jona-Gemeinde statt.

Weitere Informationen können Sie dem Protokoll der Einwohnerversammlung (pdf, 63.6 KB) sowie der Präsentation zum Bauvorhaben (pdf, 3.1 MB) entnehmen.

Der vorhabenbezogene Bebauungsplan 144 wurde im Juni 2021 rechtskräftig.

nach oben

Bauliche Nachverdichtung in der Gartenstadt Vahr (01. und 08.02.17)

Die Gewoba AG plante eine Nachverdichtung im Ortsteil Gartenstadt Vahr.

Dazu wurde der vorhabenbezogene Bebauungsplan 125 (VE-Plan 125) zur Errichtung von 2 Wohngebäuden in der Wilseder-Berg-Straße neu aufgelegt und der bereits vorhandene Bebauungsplan 2493 (B-Plan 2493) für ein Gebiet in Bremen-Vahr zwischen Heidmarkstraße, Bispinger Straße, Wienhauser Straße, Müdener Straße und Beneckendorffallee geändert.

Die Gewoba plante, in der Wilseder-Berg-Straße zwei zusätzliche Gebäude-Ensembles ("Tarzan & Jane") zu errichten. Die öffentliche Einwohnerversammlung hierzu fand am 01.02.2017 statt.

Das Protokoll der Einwohnerversammlung (pdf, 97.3 KB) können Sie nachlesen, ebenso die Präsentation zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan 125 "Tarzan & Jane" (pdf, 13.6 MB).

Weiter plante die Gewoba, in der Gartenstadt Vahr ihren Wohnungsbestand durch drei neue Gebäude ("Bremer Punkt") in der Winsener, der Heidmark- und der Bispinger Straße zu ergänzen. Die öffentliche Einwohnerversammlung hierzu fand am 08.02.2017 statt.

Auch hier können Sie das Protokoll der Einwohnerversammlung vom 08.02.2017 (pdf, 82.1 KB) sowie die Präsentation zum Bebauungsplan 2493 "Bremer Punkte" (pdf, 9.5 MB) nachlesen.

Der vorhabenbezogene Bebauungsplan 125 wurde im Juni 2021 rechtskräftig und der geänderte Bebauungsplan 2493 bereits im Oktober 2020.

Die drei Bremer Punkte wurden zwischenzeitlich errichtet, die zwei zusätzlichen Gebäude-Ensembles "Tarzan & Jane" befinden sich im Bau.

nach oben

Bauleitplanung (B-Plan 2475) für ein Gebiet in Bremen-Vahr, August-Bebel-Allee 176, zwischen August-Bebel-Allee 158-196 und südlich des Clubs zur Vahr (05.12.16)

Um die dringend benötigten Kinderbetreuungsplätze für die Vahr zu schaffen, sollte auf dem sog. Ampelspielplatz an der August-Bebel-Allee ein Kinder- und Familienzentrum errichtet werden. Hierzu fand am 05.12.2016 eine Einwohnerversammlung in der Heilig-Geist-Kirche statt.

Nähere Informationen können Sie dem Protokoll der Einwohnerversammlung (pdf, 53.2 KB) vom 05.12.2016 sowie der Präsentation zum B-Plan 2475 (pdf, 4.1 MB) entnehmen.

Der Bebauungsplan 2475 wurde im Mai 2018 rechtskräftig und die Kindertageseinrichtung wurde zwischenzeitlich errichtet.

nach oben

Kanalsanierung in der Barbarossastraße (11.12.18)

Die Mischwasserkanalisation in der Barbarossastraße zwischen Bartensteiner Staße und Sangerhauser Straße war erneuerungsbedürftig.
Deshalb sollte ein neuer Mischwasserkanal in offener Bauweise in gleicher Trasse auf einer Gesamtlänge von etwa 80 m verlegt werden.

Zur Information der Anwohner*innen wurde am 11.12.2018 eine Anwohnerversammlung durchgeführt.

Nähere Informationen können Sie dem Protokoll der Anwohnerversammlung (pdf, 50.4 KB) entnehmen sowie der Präsentation der hanseWasser Bremen GmbH (pdf, 692.8 KB).

Die Maßnahme wurde zwischenzeitlich umgesetzt. Damit verbunden wurde der Straßenraum neu gestaltet.

nach oben

Veränderung der Schuleinzugsgrenzen im Barbarossa-Quartier (04.12.16)

Die Senatorin für Kinder und Bildung (SKB) beabsichtigte, die Schuleinzugsgrenzen im Barbarossa-Quartier zu verändern. Die Grundschulkinder, die der Grundschule An der Gete in Schwachhausen zugeordnet sind, sollten der Grundschule In der Vahr zugeordnet werden.

Zur Information der Öffentlichkeit und zur Meinungsbildung des Beirats Vahr wurde am 04.12.2016 in der Ev. Jona-Gemeinde eine Anwohnerversammlung durchgeführt. Nähere Informationen entnehmen Sie dem Protokoll der öffentlichen Anwohnerversammlung vom 04.02.2016 (pdf, 302.5 KB) und der Anlage 1: Präsentation Grundschule In der Vahr (pdf, 1.2 MB).

Die Veränderung der Schuleinzugsgrenzen wurde bislang nicht umgesetzt.